Wanderung im April 2017

Wanderbeschreibung:
Die Wanderroute begann in Essen HBF, ging über E.-HBF, Kunst am Moltkeplatz, Wiebeanlage, Adolpi-Stiftung, Ruhrturm, Elsa-Brändström-Platz, Siepental, Polizei Sportverein Essen (Tennisplatz),
Bezirkssportanlage Hubertusburg, Fünfkirchenblick, viele Treppenstufe runter, Knappschafts-Krankenhaus-Kliniken Essen Mitte, Stadtgarten, Steeler Bürgerschaft, Westfalenstr.
und Kaiser-Wilhelm-Platz an. Es war sehr sonnige Wetter. Nach der ca. 7,3 km langen Strecke
und 3 Stunden kamen wir mit 14 Leuten beim Ristorante Acquario

Gut Fuß K. Lenzko

 

Motorsport: Radtour mit Quizspiel in Oberhausen

Am Samstag, den 22. April 2017 und am Sonntag, den 23. April 2017

Startzeit: 10:00 – 14:00 Uhr

Startpunkt: Stefan Reiz, Hagenstr. 41, 46149 Oberhausen
Es ist eine schöne, kinderfreundliche Fahrradrunde, die 20 km lang ist.
Die Fahrradrunde besteht aus 90 % Radweg und 10 % Straße.
Es geht um 20-30 Fragen, die man beantwortet werden müssen.
Derjenigen, die meiste Fragen richtig beantwortet hat, gewinnt die
Radtour.

>>>Anmeldung: Radtour mit Quizspiel in Oberhausen<<<

Wanderung im März 2017

Am 12. März 2017 trafen wir mit 12 Wanderfreunden im Essen HBF. Um 9 Uhr zusammen. Dann fuhren wir mit RE nach Haltern am See. Zum Glück war der Sonnig, 12 Grad. Die Wanderroute begann von Haltern HBF bis zum am See. Spazierweg ca. 6-7 km? Zum Mittagessen saßen wir im italienische Wirtschaft „Don Camillo + Peppone“ und dann auf der Heimfahrt.

Gut Fuß Karin Spaßvogel

Wanderung im Februar 2017

Am 12. Februar hat die Stunde zu unserem Wandertag geschlagen. Wanderführerin Ulrike führte uns zum Westwall uns dort wurde die historische Stadtmauer West bewundert. Es ging weiter zum Datteln-Herne Kanal-Lippaue, den Weg weiter nach Gahlen zu einem ca. 200 m hohen Berg – Österreich. Auf der Höhe machten wir eine kurze Atempause und bewunderten die schöne Landschaft. Mit hungrigeren Magen machten wir noch weitere Schritte zum Haus Schult wo das leckere Mittagessen auf uns wartete. Bei gemütlicher Unterhaltung mussten wir auch auf das Aufbrechen denken wobei der angemeldete Taxi-Bus auf uns wartet. Er brachte uns zum Dorstener Bahnhof. Drei Personen machten sie zu Fuß auf den Heimweg und der Rest fuhr wie angekommen wieder nach Hause 7,5 km haben uns die Füße getragen. Es war ein sehr schöner Wandertag und wir danken auch Petrus, weil der Himmer kein Wasser gegossen hat.

Gut Fuß Ulrike