Wanderung 08.10.2017

Ziel: Haltender See Strecke: 9 km
Teilnahme: 15 Personen

Wie immer an jeden 2.Sonntags im Monat trafen wir alle um 9.00 Uhr am Essener Hbf . 4 Wanderfreunde in Haltern am See treffen wegen Kürzere Strecke zum Ziel . 9.18h fuhr der Zug los zum Haltern am See . Ich führe weiter und immer am Bahndamm entlang bis Stadtmühle . Die Wege sehr verkehrsruhig und hat dort viele Aussichtsplätze mit schönen und herrlichen Blick aufs Haltender Stausee .
Trotzdem waren alle Wanderfreunde guten, bestgelaunten und zufrieden gelaufen bis zur „ Gasthaus HejmjngshQf „. Das Mittagsschmaus haben alle recht gut geschmeckt !

Gut Fuß Monika Rüger

Wanderung 10.09.2017

Am 10. September mit schönem sonnigem Wetter trafen Wanderfreunde um 9 Uhr in Essen HBF und fuhren mit dem Zug nach Mülheim Styrum. Dort stiegen wir aus und wanderten gesamt 14
Teilnehmern durch Schloß Styrum weiter über Styrumer Schloßweg, Styrumer Brücke, Broicher Damm zum MüGa Gelände, die vor 25 Jahre Mülheimer Landesgartenschau im Jahr 1992 am 11. April von Ministerpräsident Johanes Rau eröffnet hat. Dort war auch an dem Tag der 21. Mülheimer Drachenbootfestival mit vollem Sportlern und Zuschauern feierten. Dann wanderten wir weiter durch Stadthalle Mülheim über schmale Gerbersteg entlang bis zur Kassenbergbrücke am Ruhrschleuse Mülheim vorbei weiter über Ruhrinselweg entlang. Dann über die Rührinselwegbrücke auf dem Leinpfad wanderten wir am Wasserbahnhof vorbei weiter auf dem Ruhrpromenade bis zum Stadthafen. Anschließend gingen wir durch die Stadt zum Restaurant Mediterran aßen wir Mittagsessen. Nach ca. 8 Km und fast 3 Stunden Wanderstrecke gingen wir anschließend auf die Heimfahrt.

Gut Fuß Wanderführerin Annegret Dombrowski-Rapp
Wanderführer Karlheinz Schiewerling

Freizeitsport statt Breitensport

Hallo Mitglieder des GTSV Essen,

Breitensport, jetzt „Freizeitsport“ sollen wir wieder aufleben lassen. Er soll alle zwei Wochen stattfinden.
Alle können mitmachen, egal, ob Mann oder Frau jung oder alt, groß oder klein, dick oder dünn.

Wir machen Zirkeltraining. Das sind verschiedene Übungen für Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer.

Hier der Zeitplan bis Ende Dezember 2017:
Mittwoch alle zwei Wochen von 18:15 bis ca. 19:15 Uhr.
Einlass ist um 18 Uhr.

Datum:
08. November
22. November

Kommt einfach vorbei. Jeder kann mitmachen.

3.Clubmeisterschaft 2017

Alexander konnte seinen Titel verteidigen und wurde zum
zweimaligen Clubmeister mit dem Rekord 18 Brutto.

Karoline Werner, Ulrich Wobbe, Alexander Claußen und Udo Stockmeier 

Am Sonntag, den 22.10.2017 wurde die 3. Clubmeisterschaft beim Golfpark Renneshof in Willich bei Mönchengladbach von der Golfabteilung des GTSV Essen 1910 e.V. durchgeführt. Der Golfleiter Ulrich hat sich für diesen Golfclub, in welchem unsere Deafgolf Cup-Nettosiegerin Karoline Werner Mitglied ist, entschieden. Er mag diesen Golfclub, weil es eine besondere Art von einem Golfplatz ist, so ähnlich wie die ursprünglichen Golfplätze in Großbritannien. Dort ist es uns angenehm zu spielen, der Golfplatz ist flach und leichthügelig mit Wasserhindernissen. Bei der Clubmeisterschaft waren vier Spieler anwesend: Alexander, Udo, Karoline und Ulrich. Karoline spielte kämpferisch, muss sich mit leistungsfähigen 6 Brutto knapp hinter Udo mit 7 Brutto geschlagen geben. Ulrich versuchte den Titelverteidiger Alex zu schlagen, schaffte es leider nicht und war aber zufrieden mit 9 Brutto, obwohl er Probleme mit Schulterschmerzen hatte. Vor allem spielte Alex wirklich in Superform, hatte 2 Birdies sowie 4 Par und konnte glasklar mit 18 Brutto den Clubmeistertitel verteidigen.

Geschrieben von Ulrich W.

Golf-Bericht

Erfolge für GTSV Essen!

Es war schöne erfolgreiche Golftour. Das Turnier 14. Deafgolfcup wurde vom GSV Heidelberg am Samstag, den 7.10.2017 im Golfclub Glashofen Neusaß in Waldürn-Neusaß ausgetragen. Das wechselhafte Wetter hob die Stimmung auf der Golfanlage.

Teilnahme: Alex, Karoline und Ulrich. Vor allem Karoline hat sehr gut gespielt und war zufrieden mit ihrer Leistung. Karoline Werner hat 39 Netto Punkte erzielt , machte den ersten Platz und hat ihr HCP von 46 auf 43 verbessert! Karoline bekam den Netto-Wanderpokal. Ulrich Wobbe lobt sie für ihrer Superleistung.