Bericht von den Deutschen Leichtathletik Freiluft-Meisterschaften der Gehörlosen am 20./21.6.2014 in Vaterstetten bei München

An Fronleichnam, Donnerstag, den 19.06.14 fuhren 12 Athleten/Athletinnen inklusive 8 Erwachsene mit dem ICE nach München zu den deutschen Leichtathletik Freiluft-Meisterschaften der Gehörlosen.

Übernachtet wurde in der Jugendherberge München-City. Erfolgreichste Essener Athleten waren die Brüder Alexander und Kevin Gaul. In ihren Altersklassen U14 und U10 gewannen sie insgesamt 7 Goldmedaillen. Alexander verbesserte außerdem im Hochsprung seine persönliche Bestleistung auf 1,43m. Freiluft-Debütantin Navina K. (2006) hatte wie alle anderen Kinder auch im Vorfeld sehr gut trainiert, so dass sie im Vergleich zu den Hallenmeisterschaften im März in Bielefeld diesmal mit 3 silbernen Medaillen (50m, Weitsprung, 800m), einem 4.Platz (im Ballwurf) voller Stolz nach Hause kommen konnte. Luis P. (2005), der wie Navina der jüngste Sportler unserer LA-Abteilung ist, nahm nach einer 4wöchigen Verletzungspause teil und heimste 2 bronzene (50m, Weit) und 1 silberne Medaille (im Ballwurf) mit in seine Heimat. Nach dem Wettkampf wurde er sogar vom GSV München mit dem Ehrenpreis, einem kleinen Pokal für die Teilnahme als jüngster männlicher Athlet ausgezeichnet. Jakob F. (2005) dagegen tauschte mit Luis die vorderen Plätze, indem er 2 Silber- (50m, Weit) und 1 Bronzemedaille (im Ballwurf) ergatterte, während auf dem obersten Platz in allen drei Disziplinen (50m, Weit, Ball) der MK U10-Klasse nur noch der erfolgreiche Kevin Gaul (2005) mit 3 Goldmedaillen und einer Silbermedaille (vom 1000m Lauf aus der MK U12) stand. Auch Katharina S. (2004), die großes Talent im Weitsprung zeigt, trainierte sehr fleißig und erreichte viermal den 2.Platz in allen angetretenen 4 Disziplinen (50m, Weit, Ball, 800m). Vorrang musste sie nur der Kölnerin Aloise B. geben. Kevins Bruder Alexander (2001) machte es seinem Bruder nach, indem er in seiner Altersklasse MJ U14 alle 4 Disziplinen (75m, Hochsprung, Weit und Kugel) gewann. Fabian P. (2002) ergatterte 2 Bronzemedaillen (75m, Weit) im MJ U14 Bereich. Im Hochsprung hatte er leider etwas Pech, da ihm seine Aufregung einen Streich spielte und er somit hinter seinem Potenzial blieb. Auch solche Erfahrungen sind für die sportliche Entwicklung wichtig. Tamiro beendete den Hochsprung mit einem 3.Platz und erreichte ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung. Es folgten noch ein 5. und 6.Platz (75m, Weit). Unser „ältester Athlet“ Jonas S. (2000) hatte einen starken Anlauf auf den ersten 30-40 Metern über die 100m der MJ U16. Da diese Disziplin aber die Bedingung „Zeitendlauf“ hat, wo 2 Läufe auf Zeit gemessen werden und dann je nach Rennzeit die Platzierungen erfolgen, belegte er insgesamt Platz 5. Bei den Erwachsenen starteten Annette S. (1982) und Jessica U. (1993) zusammen im 100m- und 200m-Lauf. Über die 100m der Frauen konnte Jessica den 2.Platz ergattern und ich belegte den 5.Platz. Über die 200m wurde Jessica Deutsche Meisterin und ich konnte die Bronzemedaille sehr knapp sichern. Zusammen holten wir noch je eine Bronzemedaille, Jessi im Weitsprung und ich im Speerwurf der Frauenklasse.

INSGESAMT holten wir 8x GOLD, 11x SILBER und 10x BRONZE!!!

Herzlichen Glückwunsch!!!!! Petra, Sonja, ich und die Eltern sind stolz auf Euch!!

 Annette Schulze