Allgemein

1 49 50 51

Sportmeisterehrung

Die Stadt Essen ehrte am Montag, 20. April 09 im Rathaus die erfolgreichsten Essener Sportlerinnen und Sportler Jahres 2008. Insgesamt 139 Sportlerinnen und Sportler erhielten eine Auszeichnung für ihre Wettkampferfolge auf nationaler und internationaler Ebene, darunter Sportler/innen des GTSV Essen. Von den 40 angemeldeten Sportler/innen des Vereins nahmen leider nur 18 teil.
Ehrungen gab es zuerst für die Jugendlichen, Junioren und Schüler.
In der Pause sorgte der Auftritt eines Jongleurs der GOP-Varieté für Ablenkung.
Danach erhielten die Sportler/innen der Leistungsklasse die Ehrungsutensilien. Weitere Ehrungen gab es für Sportfunktionäre und Vereine für hervorragende Verdienste in Sportlerbetreuung und Sportführung.
Die Ehrung hat Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reiniger mit dem Ehrungskomitee im Ratssaal vorgenommen. Der bekannte Sportmoderator Werner Hansch hat in seiner launigen Art durch die Veranstaltung geführt.
Die Reden und Ehrungen haben die Gehörlosen gut mitbekommen durch den Einsatz der Dolmetscher.
Der Imbiss zum Schluss der Veranstaltung war diesmal nicht im 22. Stockwerk, sondern im Betriebsrestaurant des Rathauses. Es hat uns aber bei leckerem Essen und angeregter Unterhaltung gut gefallen.

Bericht E. Eybe

Fotos Olaf Plettenberg
Antje Roßner

Mitgliederversammlung des GTSV 1910 Essen e.V.

Der Saal des Bürgerhauses Oststadt wurde am 15. März 2009 von der Tennisabteilung für die Mitgliederversammlung hergerichtet. Die Vereinsmitglieder saßen erst mal gemütlich bei Kaffee und Kuchen sowie diversen Getränken zusammen. Dann begann die Mitgliederversammlung.

Vorsitzende Eybe konnte 58 stimmberechtigte Mitglieder begrüßen. Die Tagesordnungspunkte wurden flott durchgenommen. Auch deswegen, weil die Jahresberichte in schriftlicher Form vorgelegen haben und die Abteilungen ihre Mitgliederversammlungen in den ersten drei Monaten des Jahres abgehalten haben. Unter dem TOP „Verschiedenes“ wurde das Thema „Jubiläumsfeier aus Anlass des 100-jährigen Vereinsbestehens“ besprochen. Es gab auch viele Wortmeldungen.

E.E.

GTSV Essen – Weihnachtsfeier

Es ist beim GTSV 1910 Essen e.V. schon seit Jahrzehnten Tradition, dass die Weihnachtsfeier am 3. Sonntag im Dezember im Saal des Bürgerhauses Oststadt stattfindet. Von den Mitgliedern der ausrichtenden Tennisabteilung kamen am 21. Dezember 2008 leider nur wenige. Sie waren deshalb fast ununterbrochen im Einsatz. Es war aber eine sehr schöne und mit fast 200 Personen gut besuchte Feier.

Zum erstenmal kam der Kuchen nicht von unserem Stammlieferanten Jupp. Aber allen hat der Kuchen vom neuen Lieferanten auch gut geschmeckt.
Wie im vergangenen Jahr hat Markus Nowhöfer die PowerPoint-Präsendation ideenreich gestaltet. Auch die große Leinwand mit den notwendigen technischen Geräten wurde von ihm besorgt.

Bei der Begrüßung habe ich diesmal außer den Ehrengästen auch alle Mitglieder genannt, die Funktionen im Deutschen Gehörlosen-Sportverband und Gehörlosen-Sportverband NRW haben, weil dies vielen Mitgliedern nicht bekannt ist und sie dadurch informiert wurden.

Es war wirklich ein erfreulicher Anblick, wie sich die Kinder (etwa 30) auf der Bühne nach den Aufrufen einzelner Kinder und Bescherung durch den Weihnachtsmann zu einer großen bunten Gruppe versammelt haben. Frank Steinebrunner als Weihnachtsmann hat es in seiner ruhigen Art sehr gut gemacht. Die Vorstandsmitglieder wurden für ihre gute Arbeit gelobt und erhielten Briefumschläge mit Einladung zu einem gemeinsamen Essen.

Das Erraten von Personen auf der Leinwand und Quizspiele sorgten zwischendurch für Unterhaltung.
Bei der Ehrung wurden drei Personen für die 50-jährige Mitgliedschaft zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die treuen Mitglieder mit 35-jährigen und 25-jährigen Mitgliedschaften erhielten Urkunden und die Vereinsabzeichen. Für Mitglieder, die im Jahr runde Geburtstage hatten, gab es eine kleine Zuwendung.
Sehr überrascht war ich, als Winfried Wiencek, Generalsekretär des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes, sich auf die Bühne begab und nach der launigen Beschreibung der zu ehrenden Person mich aufgerufen hat. Ich erhielt mit einer Urkunde das Goldene Ehrenabzeichen des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes.

Mit Dank an die fleißigen Mitarbeiter/innen der Tennisabteilung und guten Wünschen für Weihnachten und Neujahr wurde dann das Programm abgeschlossen. Es folgte ein gemütliches Zusammensein bei guter Unterhaltung.

E.E.

1 49 50 51