Leichtathletik-Berichte

Jörg Rosenbaum: Neue DEAF-Weltrekord für 100km-Lauf

WHEW100 Wuppertal 2016_ Weltrekord über 100 Kilometer – RUNNER’S WORLD

Rhein und Ruhr auf WAZ “Taubblinder und Gehörloser starten beim Vivawest-Marathon”

WAZ_Joerg Rosenbaum “Trommeln tragen ihn ins Ziel” Mittwoch, 27. April 2016

Jörg Rosenbaum: DEAF EM-Marathon in Lublin/Polen am 10.05.15

Ich wurde für EM-Marathon in Polen nicht nominiert, deshalb nahm ich eine Woche vorher 100km-Lauf mit DEAF-Weltrekord teil.

6 Läuferinnen, 11 Läufer und 3 “Privat wie ich” nahmen an EM-Marathon teil und ca. 600 Hörende waren anwesend.
Eigentlich wollte ich mit mein Freund aus Polen für ca. 4h zusammenlaufen. Aber viele sagten, daß ich trotz “100kg-Bein” so schnell wie möglich laufen und Deutschland zeigen sollte. Eigentlich max. 3:30h oder Wunder wäre 3:15h möglich. Aber ich habe nie geglaubt, daß ich unter 3:05h schaffte. Ich bin stolz, traurig und erleichtert, daß ich während schnelle Lauf nicht zusammenbrach. Weiterlesen

Jörg Rosenbaum – Marathon

  Cuba

DSC_0573Meine Frau und ich waren im Nov. 2014 zwei Wochen Urlaub in Cuba und ich wurde DEAF-Sieger bei Marathonlauf 🙂
Mit der Zeit 3:33:44 Std. Es war nicht besonders, da ich nach lange Verletzungspause wieder aufgebaut habe.

So was gibt Gehörlosenmeisterschaft für Marathon bei andere Ländern nicht und ich bin stolz, daß ich schaffte.

Das war ein schöner, emotionaler Moment 🙂 Ich bekam schöne Pokal, Rücksack, Trinkflasche und Gürteltasche.

Ich entschuldige mich, daß ich sie erst viel später veröffentliche. Das war lange Geschichte und auch wegen “EM-Marathon”. Aber ich schreibe Kurzfassung. Weiterlesen

Leichathletik Bericht

5 x 1,960 km Staffellauf rund um den Freudenberg in Wuppertal am 22.11.2014

Zum Saisonabschluss am 22.November 2014 nahmen 4 Athleten und 3 Athletinnen, sowie Trainerin Petra und Vater Tomato Pufhan an einem 5 x 1,96 km Staffellauf rund um den Freudenberg in Wuppertal-Elberfeld teil. Der Staffellauf war im 42. Wald- und Crosslauf des LC Wuppertal integriert. Zum Staffellauf konnten sich Athleten im Alter von 8 bis 88 Jahren melden. Somit konnte der GTSV Essen zwei Teams aufstellen.

Das Wetter spielte gut mit, es war sonnig, jedoch leider sehr kalt. Doch das Wetter war den jungen Athleten/innen egal, denn voller Vorfreude warteten sie sehnsüchtig auf ihren Staffellaufeinsatz. Der Lauf begann zuerst auf der Stadionbahn. Nach 200m gab es dann einen Abstecher in den Wald mit leichtem Gefälle. Schließlich ging es mit einem stärkeren Anstieg zurück zum Stadion. Weiterlesen