Deutsche Gehörlosen-Hallen-Meisterschaften am 8.März 2014 in Bielefeld

Voller Vorfreude und mit Spannung nahmen 11 Athleten/Athletinnen der Leichtathletik-Abteilung des GTSV Essens am Samstag, den 8.März im nachdeaflympischen Jahr 2014 an den deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der Gehörlosen in Bielefeld teil. Nach der Begrüßung um 10Uhr begannen die Wettkämpfe. Bei den „Kleinen“ (WK U12) konnte Katharina Swoboda (2004) nach Disqualifikation wegen einem unverschuldeten Verlassens ihrer Bahn durch eine ihrer Konkurrentinnen über die 50m-Sprint und einem 4.Platz im Weitsprung die 800m mit einem ausgezeichneten 2.Platz belegen. Debütantin Navina Klinner (2006), die normalerweise der U10-Klasse angehört, nahm sehr tapfer an allen 3 Disziplinen (Weit, 50m, 800m) teil und belegte jeweils die Plätze 4, 5 und 6 der WK U12-Klasse! Somit konnte sie ihre ersten Wettkampf-Erfahrungen sammeln, die sie im Sommer dann hoffentlich im U10-Bereich umsetzen kann. Nele Hellwig (2002) wurde bei den WJ U14 im 60m-Lauf und im Weitsprung Deutsche Meisterin. Im 800m-Lauf bekam sie Bronze. Kevin Gaul (2005) sahnte in allen 3 Disziplinen im MK U10-Bereich alles ab, was es zu gewinnen gab. Er wurde wie auch sein Bruder Alexander (2001) im MJ U14-Bereich Deutscher Meister, Kevin wurde dreifacher Meister, Alexander dagegen Vierfacher, weil er in der MJ U16-Klasse noch am Kugelstoßen teilnahm. Tamiro Klinner (2002) holte im 60m-Lauf der unter 14Jährigen (MJ U14) die Bronzemedaille und belegte im Weitsprung den 4.Platz. Jakob Friedrich (2005) erreichte beim Sieg von Kevin Gaul im Weitsprung und über den 50m einen erfreulichen 2. und 3.Platz. Dahinter folgte Luis Pufhan (2005) mit einem 4. sowie 5.Platz. Den 800m-Lauf musste er leider wegen Seitenstechen vor Aufregung aufgeben.

Sein Bruder Fabian (2002), Anakin Magiera (2001) und Jonas Swoboda (2000) konnten aufgrund einer Schul-Klassenfahrt nicht am Wettkampf teilnehmen. Bei den Frauen holte Jessica Urbanski (1993) ihre Goldmedaille in ihrer Spezialdisziplin, dem 60m Sprint, während Annette Schulze (1982) die 200m in einer sehr guten Zeit für sich entschied. Im Weitsprung und über die 200m holte Jessica jeweils eine weitere Silbermedaille. Annette musste sich im 60m-Sprint der Frauen mit dem 4.Platz begnügen, Katja Rakusa (1994) mit Platz 5, die den Wettkampf danach aufgrund einer Zerrung abbrach. Insgesamt holte der GTSV Essen 11x GOLD, 4x SILBER und 3x BRONZE! Herzlichen Glückwunsch!!!

Annette Schulze

 deutsche-Meisterschaft_LA_Gruppe deutsche-Meisterschaft_LA