NRW Fussballmeisterschaft Liga A

6. Spieltag | Samstag, den 16. 11. 2013

GSV Düsseldorf – GTSV Essen 1:4 (1:1)

0:1 Benjamin Christ
1:1 Daniel Jagla (FE.)
1:2 Benjamin Christ
1:3 Hasan-Ali Akcakaya
1:4 Benjamin Christ

Vor dem Spiel haben die Essener fest beschlossen, die 3 Punkte aus Düsseldorf entführen zu wollen, da sie den Titel unbedingt verteidigen wollen. Der Trainer Markus Erdtmann hat die Mannschaft für dieses Spitzenspiel hervorragend vorbereitet und motiviert.

Erstmals mit neuen, schönen Trikots in den Farben Gelb und Blau, auch mit Stolz das Vereinslogo tragen zu dürfen, begannen die Essener stark und setzten Düsseldorf unter Druck, aber ließen leider einige gute Chancen aus. Doch Düsseldorf hatte auch einige gute Szenen gehabt, besonders der Düsseldorfer Kapitän Daniel Jagla scheiterte mit einem Freistoß an der Latte. Als Düsseldorf etwas besser in Spiel kam, nutzten die Essener den Konter schnell aus, Alexander Peters setzte sich auf der linken Seite durch und flankte butterweich zu freistehenden Benjamin Christ, der eiskalt ins Netz einköpfte. Nun stand 1:0 für den GTSV Essen. Leider hielt die Führung nicht mehr lange. Nach einem Freistoß für Düsseldorf spielte Daniel Jagla schnell zu Düsseldorfs Stürmer Harun Ünal, der hinten von der Mauerstellung lauerte und Markus Suslik wollte ihn stoppen, leider kam er einen Schritt zu spät und foulte ihn. Der Schiedsrichter zeigte zu Recht sofort auf den Elfmeterpunkt. Daniel Jagla schoss nach links, der Keeper Frank Steinebrunner sprang goldrichtig in die Ecke, doch der Schuss war zu platziert. Nun Ausgleich. Bis zum Halbzeit passierte nicht viel, so blieb das Ergebnis unverändert. In der zweiten Halbzeit dominierten die Essener Jungs das Spiel und versuchten immer wieder das Tor zu erzielen, leider ging der Ball knapp neben das Tor vorbei oder der Torabschluss wurde nicht richtig ausgeführt. Der GSV Düsseldorf versuchte es immer wieder mit weiten Bällen in die Spitze, hatten damit jedoch keine Chance gegen das Essener Innenverteidiger-Duo Markus Suslik und Marc Christ. In ca. 60 Minuten setzten Alexander Peters und Hasan-Ali Akcakaya sich auf der linken Seite durch und Hasan-Ali Akcakaya flankte zum erneut freistehenden Benjamin Christ in den Strafraum, der ruhig den Ball mit der Brust aufnahm und zur erneuten Führung schoss. Kurz später auf der rechten Seite gab es schöne Kombinationspässe zwischen Bastian Tobinski, Dennis Karczewski und Benjamin Christ, der Hasan-Ali Akcakaya mit dem Ball bediente und er lief alleine vor das gegnerischen Tor und den Düsseldorfer Torhüter Stefan Ebeling und schoss eiskalt zum 3:1. Der Jubel war groß. Danach ließen die Essener den Ball laufen. Nach einem Eckball setzten Boris Bovermann und Hasan-Ali Akcakaya sich im Strafraum schnell gegen einen Düsseldorfer durch, und Hasan-Ali Akcakaya passte zum freistehende Benjamin Christ und er schob den Ball ins leere Tor. Bis zum Spielende dominierten die Essener Jungs das Feld und sicherten sich hochverdient den Sieg.

Am kommenden Samstag findet das Spiel zuhause gegen den Tabellendritten Kölner GSV statt. Anstoss ist um 14:00 Uhr.

5. Spieltag
Spielfrei

4. Spieltag
GTSV Essen – GSV Bielefeld 21:1 (13:0)

3. Spieltag
GTSV Essen – GFC Werdohl 2:0 (2:0)

2. Spieltag
Kölner GSV – GTSV Essen 0:4 (0:3)

1. Spieltag
GTSV Essen – GSV Düsseldorf 2:2 (0:0)

Tabelle

Tabelle_13_14