Ein 9:3 Sieg gegen Futsal Panthers Köln

IMG_4905

Stehend: Fatma Alkan, Melissa Gracic, Laura Möller und Anna Jegminat Sitzend: Jana Rerich, Nadine Buchwald und Julia Christ

Unsere Neuzugang Laura Möller erzielte in ihrem Debüt in der 51 Sekunde mit einem sehenswerten Distanzschuss in der Winkel zum 1:0. Julia Christ traf zum 2:0 und damit gingen wir auch in die 2. Halbzeit. Dann gab es ein Déja-vu: wieder ein schöner Distanzschuss 51 Sekunden nach Anpfiff von Laura Möller. Wahnsinnig, auf Anzeigetafel also 19:09 Minute! Ist sie vielleicht BVB Fan?

Da der Gegner tief stand, konnte unsere stark spielende Torhüterin Nadine Buch-Wald in das Geschehen eingreifen und das Spiel aufbauen, auch wenn deswegen unser Tor leer stand und die Panther-Torhüterin den Ball von ihrem Tor aus in unserem unterbringen konnte. Aber dadurch konnte Melissa Gracic 4 Tore erzielen, sowie je 1 Mal Anna Jegminat und Fatma Alkan, die es liebt, überall auf dem Platz zu sein. Dank Jana Rerich blieb unsere Defensive sauber. Durch unser Pressing in den letzten 3 Minuten kam das Mannschaft in alte Verhaltensmuster zurück und jede Ordnung fehlte. Diese Chance nutzten die Kölner Panthers für 2 weitere Tore.

Zum Abpfiff stand also 9:3 für uns Gelblauen. Mit diesem Selbstvertrauen möchten wir in die nächsten 2 Spiele gehen,  bevor fast alle Spielerinnen zur DCL nach Huelva fliegen.

GTSV Essen – kämpfen, zaubern und siegen!