EURO – Deaf Karting Meisterschaft in Collon – Irland am 08.06.2013

Am 07.06.2013 bestand das Deutschland Team :  Marcel Winge, Olaf Plettenberg, Markus Warnebier aus Essen, Franek Maciej aus Bremen , Marcello Porca aus Wuppertal, David Herb aus München, Günter Schroff aus München, Stefan Dieudonne aus Stuttgart, und zwei spitzen Damen,  Alexandra Merkel aus Essen und Stella Möller aus München. Wir alle trafen uns im Hotel Pilo in Ashbourne. Gäste des Deutschland Teams waren auch dabei, die uns im Rennen anfeuerten. Andere Länder, England, Irland, Nord Irland, Norwegen , Österreich, Frankreich und Dänemark waren ebenfalls im Hotel Pilo untergebracht.

Gegen 16 Uhr fuhren alle Teilnehmer zu der White River Park Kartstrecke in Collon. Die Rennstrecke ist 30 Minuten von Ashborne entfernt. Dort trainierten die Manschaften ca. 15 Min lang auf der ca. 600 m Ouddor Strecke. Die Karts waren von der Leistung her sehr unterschiedlich. Nach dem Training fuhren alle Teilnehmer wieder zurück zum Hotel Pilo in Ashborne. Am Abend fand eine Tagung statt. Es versammelten sich der ENDKA Präsident Chris Heppenstall und seine Vertreter aus anderen Ländern, um den Ablauf des Rennens, die Präsidentschaftswahl und wo das nächste Rennen 2014 stattfindet, festzulegen.

Am 08.06.2013 fand die Euro Deaf Nationen Meisterschaft statt. An einem wunderschönen Tag mit viel Sonnenschein, ging unser Deutschland Team an den Start. Die Herren und Damen wurden für den Vorkampf  in Gruppen aufgeteilt. Sie fuhren drei bzw. viermal je 10 Minuten. Wir bemerkten, daß die Karts sehr unterschiedlich waren, von der Bereifung bis zur Motorleistung. Fast alle Deutschen Fahrer kamen sehr weit nach vorne. Nach dem Vorkampf wurden alle Punkte zusammengerechnet. Es wurden zwei neue Herrengruppen für das Halbfinale gebildet. Markus Warnebier und Günter Schroff  kamen ins Halbfinale der Serie B und die restlichen in Serie A.

Am Ende gelangten doch 5 Deutsche Fahrer ins Finale, die anderen schieden aus. Alexandra Merkel und Stella Möller kamen reibungslos sofort ins Finale. Ein sensationelles Rennen im Finale schaffte Marcello Porca und wurde Europameister vor Stefan  Dieudonne  den 2. Platzierten. Auch bei den Damen lief alles perfekt. Die ungeschlagene Alexandra Merkel wurde Europameisterin vor Nina Hunt aus England. Stella Möller schied leider nach einem Reifendefekt 3 Runden vor Schluß, vor Alexandra Merkel aus. Unser Team war sehr stolz nach dem Rennen. Es war eine interssante Strecke für uns. Nach 5 stündigem Rennen fuhren alle zum Hotel zurück.

Am Abend fand im Hotel Pilo eine Gala mit Party und Ehrung statt. Nach dem Gala Essen war es soweit,  alle Ländern waren gespannt auf die Wertung der Mannschaften. Wir spürten, daß wir ein souvinäres Rennen abgeliefert hatten und sehr stark waren. Danach wurden das Englische – und Deutsche Team zur Europameisterehrung 2013 auf die Bühne gebeten. Die Punktedifferenz zwischen Platz 1 und Platz 2 betrug 60 Punkte.

Hurra Hurra Deutschland holte den 4. Deaf Nationen Europapokal 2013. Wir alle freuen uns.

Die nächste Euro Deaf Karting Meisterschaft 2014 findet wahrscheinlich in Österreich oder Nordirland statt.

Einzel Herren und Damen :

1. Platz  Marcello Porca
2. Platz  Stefan Dieudonne
3. Platz

1. Platz  Alexandra Merkel
2. Platz  Nina Hunt
3. Platz  Melanie Amelina Kovacic

Manschaft :

1. Platz  Deutschland  313 Punkte
2. Platz  England  247 Punkte
3. Platz  Nord Irland  224 Punkte
4. Platz  Irland 222 Punkte
5. Platz  Frankreich 206 Punkte
6. Platz  Österreich 180 Punkte
7. Platz  Norwegen 166 Punkte