Kreisliga C: 8. Spieltag

PicsArt_1443959477346

GTSV Essen vs DJK Eintracht Borbeck 8:0 (5:0), Zuschauer: ca. 35

Die Wiederauferstehung

Nach dem Rückschlag gegen Al Arz haben wir wieder in die Spur gefunden. Wir müssen jedes Spiel jetzt als Endspiel ansehen und dürfen uns keine weiteren Punktverluste erlauben.

Im Vergleich zur vergangenen Woche musste das Team auf ein paar Positionen umgestellt werden, da einige Spieler angeschlagen und verreist waren.
So bekamen diejenigen, die in den vergangenen Wochen öfter auf der Bank saßen, die Chance sich von Beginn an zu beweisen.

Trotz der vielen Umstellungen kam der GTSV früh zu vielen Chancen und führte bereits zur Pause mit 5:0.
Den Torreigen eröffnete B. Christ, der in der vergangenen Woche, zum ersten Mal torlos blieb.
In der zweiten Halbzeit schaltete das Team um ein bis zwei Gänge runter und es dauerte bis zur 70. Minute, bis der nächste Treffer fiel. Danach folgten noch schnell zwei weitere Treffer.

Die Eintracht aus Borbeck verteidigte teilweise mit 8 Mann am eigenen Strafraum und bedingt durch ein langsames und ungenaues Passspiel unserer Mannschaft, wurden kaum noch Chancen heraus gespielt.
Positiv ist dennoch, dass man trotz der schmerzhaften Niederlage in der vergangenen Woche wieder aufgestanden ist und einen standesgemäßen Sieg einfuhr.
Dieser Sieg war sehr wichtig für das angeschlagene Selbstvertrauen und gibt uns Kraft für die kommenden Wochen.

Am kommenden Wochenende steht für den GTSV wieder ein Doppelspieltag an.
Samstag trifft das Team in der NRW Liga auf Werdohl und Sonntag bekommt der GTSV es mit dem noch punktlosen Team Fatihspor zu tun.

Um den Traum der dt. Meisterschaft und dem Aufstieg am Leben zu erhalten sind am kommenden Wochenende zwei Siege Pflicht.