Leichathletik Bericht

5 x 1,960 km Staffellauf rund um den Freudenberg in Wuppertal am 22.11.2014

Zum Saisonabschluss am 22.November 2014 nahmen 4 Athleten und 3 Athletinnen, sowie Trainerin Petra und Vater Tomato Pufhan an einem 5 x 1,96 km Staffellauf rund um den Freudenberg in Wuppertal-Elberfeld teil. Der Staffellauf war im 42. Wald- und Crosslauf des LC Wuppertal integriert. Zum Staffellauf konnten sich Athleten im Alter von 8 bis 88 Jahren melden. Somit konnte der GTSV Essen zwei Teams aufstellen.

Das Wetter spielte gut mit, es war sonnig, jedoch leider sehr kalt. Doch das Wetter war den jungen Athleten/innen egal, denn voller Vorfreude warteten sie sehnsüchtig auf ihren Staffellaufeinsatz. Der Lauf begann zuerst auf der Stadionbahn. Nach 200m gab es dann einen Abstecher in den Wald mit leichtem Gefälle. Schließlich ging es mit einem stärkeren Anstieg zurück zum Stadion.

In der Damenmannschaft (GTSV Essen Team 1) starteten Navina, Katharina, Petra und Jessica. Jessica musste 2x die Runde laufen, weil ich, Annette, krankheitsbedingt nicht antreten konnte. Dafür war ich als Trainerin anwesend und coachte unsere Athleten.

Im Jungen-Team (GTSV Essen Team 2) starteten Luis, Jakob, Tamiro, Fabian und Tomato. Nach einem gemeinsamen Start mit den 9,81km Waldläufer/innen konnten, Tomato als Erster von den beiden Essener Mannschaften, gefolgt von Jessica, die Übergabe erfolgreich an unsere jüngsten Sportler/innen Luis und Navina durchführen. Navina übergab anschließend an Katharina und 2 Minuten später Luis an Jakob. Ohne eine Spur von Seitenstechen bei allen Essener Athleten/innen wechselte Katharina auf Trainerin Petra und Jakob auf Tamiro. Beide hielten ein gutes Tempo.

Petra wechselte schließlich mit einem Vorsprung auf Jessica und Tamiro übergab an Fabian. Da das Damenteam noch vor dem Jungen-Team gut in Führung lag, war man bei Fabian noch nicht so sicher, ob er am Ende noch aufholen könnte. Mit ca. 1:20min Vorsprung konnte sich das Damenteam vor dem Jungen-Team noch ins Ziel retten. Fabian legte eine sehr gute Aufholzeit vor, so dass er am Ende sogar schneller als sein Vater lief, sowie der Schnellste von beiden Teams des GTSV Essen wurde. Als Einziger erreichte er eine Zeit unter 9 Minuten.

Doch die Rennzeit war uns nicht so wichtig, denn alle waren froh, dass jeder glücklich und erfolgreich im Ziel ankommen konnte. Offen blieb nur das Gesamtresultat mit den restlichen hörenden Mannschaften zusammen. Es liefen kaum Kinder in den anderen Staffelteams mit! Daher auch ein großes Lob an unsere sehr jungen Sportler/innen! Man konnte auch nicht erkennen, welche Mannschaft während des Laufes vor uns lag, da mit den Waldläufer/innen zusammen gelaufen wurde. So blieb es am Ende sehr spannend, welche Platzierungen wir belegten. Zur eigenen Überraschung erreichte das Damenteam mit einer guten Gesamtrennzeit von 53:11min den 2.Platz (von 3 weiblichen Mannschaften).

GTSV Essen-Team 2 belegte den 5.Platz (von 5 männlichen Mannschaften) mit einer ebenfalls guten Zeit von 54:31min. Die anwesenden Eltern, die zwar vor Kälte zittern mussten, fieberten aber eifrig unseren spannenden Staffelläufen mit. Dafür danken wir sehr! Alle erfolgreichen Mannschaften wurden mit Süßigkeiten von Haribo, Milka- und Rittersport-Schokolade vom Veranstalter belohnt.

Anbei die Rennzeiten von den einzelnen Athleten/innen:

GTSV Essen
1.Jessica Urbanski (1993) 10:50,0min
2.Navina Klinner (2006) 10:45,0min
3.Katharina Swoboda (2004) 10:37,0min
4.Petra Klein (1967) 9:47,0min
5.Jessica Urbanski (1993) 11:12,0min
Gesamtzeit: 53:11min

GTSV Essen Team 2
1.Thomas Pufhan (1970) 9:51,0min
2.Luis Pufhan (2005) 13:16,0min
3.Jakob Friedrich (2005) 12:41,0min
4.Tamiro Klinner (2002) 9:55,0min
5.Fabian Pufhan (2002) 8:48,0min
Gesamtzeit: 54:31min

Herzlichen Glückwunsch!

Für uns allen war es ein sehr schöner herbstlicher Saisonabschluss!

Leichtathletik_2014

Nun neigt somit auch das erfolgreiche Sportjahr 2014 dem Ende!

Annette Schulze