NRW-Fussballmeisterschaft, Liga A, 2013/14

1. Spieltag, 07.09.2013, 14:00 Uhr

GTSV Essen – GSV Düsseldorf 2:2 (0:0)

1:0 Dennis Karczewski (57.)
1:1 Daniel Jagla (65.)
2:1 Andreas Rerich (88.)
2:2 Harun Ünal (90.+2.)
 

Endlich geht es mit der NRW-Fussballmeisterschaft  der Saison 2013/14 los.  Am 1. Spieltag ist der GSV Düsseldorf zu Gast. In der 1. Halbzeit hatte der GTSV Essen mehr Spielanteile und auch bessere Torchancen. Leider konnten Benjamin Christ und Dennis Karczewski die 100 % Torchancen nicht verwerten. Der GSV Düsseldorf stand abwartend hinten und lauerte auf Konter. Ohne Tore ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit setzte der GTSV Essen den GSV Düsseldorf sofort unter Druck, leider wurde der Abschluss nicht richtig oder überhastig ausgeführt. Nach einer Ecke konnte der GSV Düsseldorf den Ball nicht kontrollieren und Dennis Karczewski schoss in der 57. Minute endlich das lang ersehnte Führungstor. Danach gab es häufige Fehlpässe und die Ordnung der Essener stimmte nicht mehr. Der GSV Düsseldorf wurde stärker und kam dann besser ins Spiel. In der 65. Minute ein Freistoss für Düsseldorf, Harun Ünal trat an und schoss den Ball direkt auf das Tor. Der Torhüter Frank Steinebrunner konnte den Ball nicht festhalten und Daniel Jagla stand goldrichtig und schob den Ball locker ins Tor. In den letzten 20. Minuten versuchten die Essener alles, um die Führung wieder herzustellen, doch die Essener fanden einfach kein Mittel, um das Tor zu erzielen.  Der GSV Düsseldorf hatte bessere Torchancen, doch kurz vor dem Schluss erzielte Andreas Rerich per Weitschuss überraschend die 2:1-Führung für den GTSV Essen. In allerletzter Sekunde traf Harun Ünal nach einer Unachtsamkeit der Essener Abwehr zum 2:2. Darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Eine gefühlte Niederlage für den GTSV Essen. Insgesamt war es aber ein spannendes Spiel gewesen. Das nächste Spiel ist am 21.09.2013 beim Kölner GSV.

Anschließend gab es ein kleines Grillfest beim Essener Kultur- und Freizeitzentrum des Landesverbandes der Gehörlosen. Trotz schlechtem Wetter war das Grillfest sehr gut besucht, ca. 70 Personen sind gekommen. Bis Mitternacht gab es nette Unterhaltungen und vielen Dank auch an Michael Richter und seine Frau, die uns mit Getränken hervorragend bewirten. Es war ein schöner Abend!