Wanderung am 08. Februar 2009

Gewählt wurde die Wanderroute: Essen-Holsterhausen bei Wickenburg – Fulerum Südwestfriedhof – Halbachhammer – Fulerum Rumbachtal – Mülheim-Heimaterde Max Halbachstr. –Essen-Holsterhausen bei Wickenburg.
13 Wanderer ließen sich nicht vom kaltem Wetter abschrecken und fanden sich am 08.02.09 am HBF Essen ein.
Bei der Wanderung kamen wir an Museum „Halbachhammer“ im Nachtigallental in Essen Fulerum vorbei.„Mit seinem Namen verweist der Halbachhammer auf die Halbachmühle an der Berne, auf der Friedrich Krupp und Alfred Krupp am Anfang des 19. Jahrhunderts die ersten Experimente zur Herstellung von Gussstahl betrieb.“ Die gesamte Wanderstrecke betrug ca. 10 Km. Man musste vorsichtig gehen, weil es auf den Wegen stellenweise Glatteis gab. Von der frischen kalten Luft hatten alle rote Wangen bekommen und natürlich auch Hunger. Im Restaurant „Haferkamp“ hatte man die Wahl zwischen einem Sonntagsmenü oder einem Einzelgericht aus der Speisekarte. Es hat allen gut geschmeckt. Mit der U-Bahnfahrt zurück zum HBF Essen endete der schöne Tag.

Klaus Lenzko