Wanderung am 08. Februar 2015

Wir trafen am Essen Hbf. um 9:00 Uhr und 11 Wanderfreunde, dann fuhren wir mit Tram 107 Haltstelle “Ernestinenstraße” in Essen-Stoppenberg ab 9:26 Uhr beginnen wir die Wanderung und an der Straße “Im Mühlenbruch”, Gemälde mit dem Förderturm der Zeche Zollverein an einer Hausfassade umschauen und Grüppchen mit fotografieren. Ging durch Skulpturenwald und Info: Witzig über “Lieblingsbaum schöne Blätterdach ist weg kahl und nackt”. Dann gingen School Zollverein “Sanaa” Gebäude-Folkwang Universität der Künstler und gingen an Doppelbockgerüst: Als letzte hier 1986 sillgelegt und Denkmalschutz. Welterbe Zollverein 2010. Gingen wir weiter nach Essen-Sonnebeck durch Hallowald-Park und Landblickhöhe ein Hügel umschauen. Schlenderten weiter nach Aussichtspunkt “Am Hallo”. Weiter durch Hangetal-Wald bis mitte Essen-Stoppenberg Ende. Einkehr “Am Kreuz” Restaurant Kroatisch. Spät Mittagsessen waren wir zufrieden und hatten gut geschmeckt. Das Wetter war etwa kalt und mild. Alles Gut zu Fuß und Heimkehr. Wanderstrecke ca. 7 km, Wanderzeit und Historik Zeit ca. 2,5 Std.

Wanderführer Rico Gischus