Wanderung am 13. Juli 2014

Wolfgang führte uns an diesem Tag und wir trafen uns wie immer am Hbf. Essen, von dort fuhren wir mit Tram 103 nach Altendorfer Str. Dort schauten wir an die Denkmalanzeige von ehemaligen Krupp-Industrien. Vor dem Krieg im Jahre 1945 war dort eine große Industrie-Fabrik, es wurde alles zerstört durch Bomben.

Dann schauten wir das Krupp-Haus, da wohnten ehemaligen Familie Krupp im Jahre 1800. Ehepaar Hommel verabschieden uns und gingen nach Hause, fühlten sich nicht wohl. Wanderten wir weiter durch das schöne Krupp-Park, auch die Krupp-See, weiter aufs Rheinischer Weg, viele Bäumen sind gestürzt durch ELA-Stürme, vorbei den alten Altendorfer-Bahnhof. Immer weiter und sahen wir den erneuerten Bau Niederfeldsee am Altendorf, ja sehr schön aus durch das Uferviertel neue Grundfläche und die zwei Hektar großen See deutlich aufgewertet. Rheinischer-Weg war ehemalige Rheinische Bahn und jetzt als Fuß- und Rad Strecke. Bald erreichten wir zu Rhein-Ruhr-Zentrum und genossen wir im Restaurant “Liberity” Alle haben Satt gegessen, auch getrunken. Nachher fuhren wir mit U-Bahn 18 zurück nach Essen,

ca. 8 km haben wir gewandert bei gutes Wetter, nicht zu heiß, angenehm.

Gut Fuß Wolfgang