Wanderung am 19. Oktober 2014

Wanderführerin Erda Eybe

eigentlich war eine Wanderung durch den Westerholter Wald geplant. Die Schäden durch den Sturm Ela sind noch nicht beseitigt und der Wald noch gesperrt.

Als Alternative wurde die Strecke in der Gegend um den Gasometer in Oberhausen gewählt. An dem Tag streikte die Bahn. Was nun? Beim Recherche im Internet konnte festgestellt werden, dass unsere Bahn fährt. Mitgemacht haben acht Frauen und vier Männer.

Vom Bahnhof Oberhausen-Mitte ging es am Gasometer vorbei durch den Hochseilgarten. Dann wanderten wir am Rhein-Herne-Kanal entlang zum Kaisergarten. Dort befindet sich unter anderem das Schloss Oberhausen, ein großer Spielplatz und ein Tierpark

heimischen Wildtieren und Haustieren. Besonders viel Spaß hatten wir an den munteren Tieren, die sich offensichtlich in diesem kleinen Zoo wohl fühlen. Wir wanderten durch den gepflegten Park bis zur Spiralenbrücke (Rehberger Brücke). Über dieses Kunstwerk, das 2011 erbaut wurde, gingen wir zum anderen Ufer des Rhein-Herne-Kanals und am Ufer entlang zum Centro. Dort auf der Promenade, kehrten wir in ein Asiatisches Restaurant ein. Wir wurden flott bedient und ließen uns das außergewöhnliche Essen gut schmecken.

Das Wetter war herrlich und es war eine richtige „Altweibersommer-Wanderung“.

E. E.