Wanderung am 9. Oktober 2016

Am Morgen des 9ten Oktobers trafen sich um 9 Uhr 10 Wanderer am Hauptbahnhof in Essen. Dann fuhren wir mit der ABR-Bahn nach Hagen Vorhalle Mitte. Anschließend spazierten wir durch die Hagener Str. zur Brücke auf den Harkortsee. Die kurze Strecke durch die Herdecker Altstadt ermöglichte uns die historische Altstadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Die liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser führten uns zurück auf die Spuren einer fast tausendjährigen Stadtgeschichte. Anschließend ging es vom Harkortsee zur Ruhrviadukt Brücke. Die Gleise führen, in 30 Metern Höhe, 313 Meter über den Fluss. 24.400 Kubikmeter Bruchstein und 12 Bögen mit einer Spannweite von jeweils 20 Metern sind dafür erforderlich. Im Mai 1943 wurde ein Pfeiler des Viadukts bei der Zerstörung der Möhne-Sperrmauer von der folgenden Flutwelle weggerissen. Anschließend ging es über den langen Strandweg weiter nach Wetter. Mit müden Beinen und großen Hunger landeten wir im Restaurant Hotel “Westfälischer Hof” wo uns das Essen bereits erwartete. Es schmeckte allen sehr gut, war aber für alle ein bisschen zu viel. Um 14:25 Uhr kehrten wir aus Wetter mit ABR-Bahn nach Essen zurück und sind alle gesund und munter zu Hause angekommen. Die Wanderstrecke betrugt 7 km in 2 1/2 Stunden.

Gut Fuß Günter Hegemann