Wanderung April 2018

Wanderführerin E. Eybe

Aufgrund von Baumaßnahmen gab es bei der Deutschen Bundesbahn zu Ausfällen und Fahrplanänderungen. Für die geplante Fahrt nach Düsseldorf-Benrath konnte nur die RE ab Bahnhof Altenessen genutzt werden.

So wurde das Treffen am Sonntag, 8 April 2018 dorthin verlegt.

8 Personen und Hund Pinsel stiegen in die Bahn ein und die anderen 8 Wanderer gesellten sich in Oberhausen dazu. In Düsseldorf-Benrath ging es dann mit dem Bus weiter zur Haltestelle Mühlenplatz.

Von dort begann für die aus 16 Personen bestehende Gruppe die Wanderung durch das Naturschutzgebiet “Urdenbacher Kämpe”. 

Auf Naturpfaden wanderten wir bei herrlichem Wetter durch eine wunderschöne Gegend.

Seitdem der Deich im Jahr 2014 geöffnet wurde, werden die Flächen bei Hochwasser überflutet. Der Altrhein kann sich in der Aue ausbreiten und es gibt einen wunderbaren Blick auf die Landschaft mit Wasser, Röhricht und Weidenwald. Man kann Schwäne, Rostgänse, Graureiher, Biber und andere seltene Lebewesen entdecken. Schöne Holzbänke mit kurzen Sprüchen an den Lehnen laden zum Verweilen ein. 

Mit vielen Eindrücken und müde kehrten wir uns “Extratour Zu alten Rhein” ein, löschten unseren Durst und ließen uns das Essen schmecken.

Leider war die Heimreise beschwerlich und dauerte mehr als doppelt so lang. Zuerst kam der Bus nicht und der nächste eine halbe Stunde später. Dadurch verpassten wir den Anschlusszug. Und auf die nächste Bahn mussten wir lange warten.

Aber es war ein schöner Wandertag und wir haben eine urwüchsige Gegend kennen gelernt.