[GYMNASTIK] – Ausflug am 1. Mai nach Giethoorn/NL

Morgens um 8 Uhr fuhr der Bus mit 26 gutgelaunten Damen von Essen Hbf los.

Unterwegs froren einige im Bus und da wurde festgestellt dass die Heizung nicht funktionierte.

Nach der Ankunft in Giethoorn –Venedig des Nordens- stiegen wir gleich ins  Ausflugsboot und die Rundfahrt durch schöne Wasserstraßen dauerte ca. eine Stunde. Giethoorn ist für seine Wasserstraßen voller Boote sowie seine Spazierwege, Fahrradwege und jahrhundertealten Reetdachhäuser bekannt.

Während wir zu Mittag im Restaurant aßen, sorgte sich der Busfahrer um den Bus und bestellte den Techniker, der aber erst Nachmittag kommen konnte. Inzwischen gingen wir spazieren und bewunderten die Umgebung.

Nachmittags sollte der Bus mit uns zur nächsten Kleinstadt Harderwijk weiterfahren. Der Techniker versuchte, den Bus wieder fit zu kriegen, leider kein Erfolg. Nun standen wir in Giethoorn fest und zwei Mini-Ersatzbusse sollten um 18 Uhr ankommen und uns nach Hause bringen. So gingen wir weiter spazieren bzw. in die Cafeteria.  Zurück zum Parkplatz, immer noch keine Ersatzbusse zu sehen. Warten, warten und warten, einige saßen im defekten Bus und einige machten draußen Tänze um die Zeit zu vertreiben.

So gegen halb acht kamen die Mini-Ersatzbusse endlich an, auf dem Wege zu uns platzte der Reifen des PKW vom Chef des Busunternehmers, deswegen dauerte es lange.

 Nun los nach Hause, gegen 22.30 Uhr in Essen Hbf angekommen.

Was für ein aufregender Tag, so was haben wir in unserer 49jährigen Geschichte noch nie erlebt.

[WANDERN] Wanderung am 14.04.2019

Am Sonntag, den 14.04.2019 übernahm Thorsten Woletz als Wanderführer sehr kurzfristig, trotzdem 14 Wanderfreunde nahmen teil. 4 Wanderfreunde stand im Mülheimer HBF, fuhr 10 Wanderfreunde mit dem Zug RE1 aus Essen nach Mülheim. Es war pünktlich. Super… Dann trafen wir, gingen zur Bushaltelle (Bustunnel) und fuhren mit dem Bus Linie 131 ca. 20 Minuten Richtung Mülheim Saarn (Süd). Ausstieg Saarbrücker Weg. Dort begann wir Wanderroute Saarbrücker Weg, Nachbarsweg, Mühlenbergheide, Mispelkamp, Markenstraße, Oemberg. Wir gingen Stop und sahen Hausholz (siehe Bild), gingen weiter Malmedyweg, Elsenbomer Weg, kleiner Weg ohne Straße, Alexander-Wiedenhoff-Str., Brüseller Allee, Selma-Lagerlöf-Str. , kleine langen Weg ohne Straße bis zur Saarner Kuppe (siehe Gruppenbild), Luxemburger Allee. Nach ca. 6,9 km langen Strecke kamen wir beim Italienisches Restaurant in Mülheim Saarn. 13 Wanderfreunde fuhren mit dem Bus Linie 133 nach Mülheim HBF, dann gute Heimfahrt. Thorsten ging allein ca.15 Minuten nach Hause. Wir hatten viel Glück, das Wetter super ist. Gut Fuß Thorsten Woletz

[WANDERN] Wanderung am 10.03.2019

Trotz Sturm und Regen unternahmen ca. 15 Personen am Sonntag 10 März 2019 eine 8 Kilometer lange Wanderung durch Kirchhellener Wald und Felder. Sie wollen lieber in der frischen Waldluft unterwegs als zu Hause rumsitzen. Eine kleine Skulpturenwald haben wir uns bewundern. Danach gingen wir gemeinsam ein kleines Lokal und aßen wir Mittagessen. Ca ab 14:00 Uhr kam ein Unwetter und Sturm „Eberhard“. Zum Glück sind wir alles Heil zu Hause angekommen. Gut Fuss Ulrike